Tool-Tipp: Zauberhafte Grafiken in deinem Business-Branding erstellen – mit dem Online-Grafikprogramm Canva 

von | 12.05.2022

Spirit- und Personality-Queen Eleni erzählt, warum sie das Online-Grafikprogramm Canva immer wieder aufs Neue begeistert. Und sie verrät, wie auch du mit diesem Tool ein attraktives Branding für dein Online-Business zauberst und auf fast magische Weise zum Leben erweckst – als Business-Starterin und als -Fortgeschrittene.

In meinem früheren Berufsleben als Online-Redakteurin war ich es gewohnt, dass der Grafiker jedes Foto so zuschnitt, wie ich es brauchte. Ich selbst war für die Auswahl der Fotos zuständig und entschied oft, welchen Ausschnitt wir aus diesem oder jenem Foto nehmen. Der Grafiker passte dann Größe und Details entsprechend an.

Damals betreuten wir die Website eines namhaften Shampoo Herstellers und sollten die Gewinnerin eines Wettbewerbs dort abbilden. Da dem Chef ihre Nase nicht gefiel, verkleinerte der Grafiker kurzerhand sogar diese. So lief es damals in meinem Berufsleben: Professionelles Business mit jeder Menge Fachkräfte, die Hand in Hand arbeiten. Das war 2004.

Als ich mich 2019 entschloss, mein Coaching-Business in die Online-Welt einziehen zu lassen, stand ich ohne professionelles Team da. Ich war Einzelkämpferin. Aus meiner Zeit als Online-Redakteurin hatte ich zwar einiges Skills mitgebracht, doch die stammten aus einem anderen Jahrzehnt.

Musste man damals noch die Produkte von Adobe nutzen oder andere Software vom Fach, um ein Foto in professioneller Optik erstrahlen zu lassen, sah es 2019 bereits ganz anders aus. Ich entdeckte zahlreiche wirklich nützliche kostenfreie Tools, die aus einer Business Anfängerin eine Business Anfängerin mit hilfreichem Branding machten. Eines davon war das Online-Grafikprogramm Canva. Dank der Neuerungen und Entwicklungen in der Online-Welt konnte ich nun dieses praktische Tool nutzen, das ich mir bis heute aus meinem Business-Leben kaum noch wegdenken kann und dass mir die Arbeit sehr erleichtert.

Canva: Was das Online-Grafikprogramm alles kann 

Canva ist ideal, wenn du als Business-Starterin deine Fotos und Grafiken mit wenigen Handgriffen in Beiträge für Instagram, einem Header für deine Facebook-Seite oder -Gruppe, Diagrammen oder gar Workbooks verwandeln möchtest.

Es lässt sich über den Browser oder auch als Handy App intuitiv bedienen. Du musst keine Software herunterladen und installieren und auch keine Grafikkenntnisse mitbringen. Die Lust am Experimentieren und ein Auge für dein eigenes Branding reichen vollkommen aus, um deinem Business-Auftritt eine zauberhafte Optik mit Wiedererkennungswert zu verleihen. 

Canva bietet dir: 

  1. Jede Menge Vorlagen für eine Vielzahl von Formaten. Zum Beispiel für: 
    Lebensläufe, Instagram-Posts – sogar auch im Karussell Format, Instagram Storys, Facebook Beiträge, Facebook Titelbilder, WhatsApp Statusmeldungen, Instagram Reels, TikTok Videos, YouTube-Miniatur-Ansichten, Pinterest-Pins, LinkedIn-Banner, Video-Hintergründe, Newsletter-Header, Diagramme, Buch- und Zeitschriften-Cover, Arbeitsblätter, Kalenderblätter, Journaling-Vordrucke, virtuelle Zoom-Hintergründe, Mindmaps und vieles mehr. 
  1. Die Möglichkeit, jede Vorlage an deine eigenen Branding-Farben anzupassen und sie in dem Design darzustellen, das du deinen Kundinnen präsentieren möchtest. 
  1. Die Option, eigene Fotos hochzuladen und mit den Design-Vorlagen zu kombinieren. 
  1. Verschiedene Funktionen, um Animationen und Videos zu erstellen. Für meinen Storys-Adventskalender 2021 am 24. Dezember habe ich beispielsweise ein gechanneltes Video aufgenommen und es mit Canva in einen weihnachtlichen Hintergrund eingefügt, sodass meine Kundinnen mein Video mit saisonalem Ambiente sehen konnten. 
  1. Einen Ort, wo jedes Design automatisch gespeichert wird, so dass du vom PC, Handy oder Tablet aus jederzeit weiter daran arbeiten kannst. 
  1. Eine direkte Verknüpfung mit meinem zweiten Lieblingstool, dem Publer, und weiteren Tools. So lassen sich die in Canva erstellten Designs automatisch auf Publer exportieren, sodass ich nicht mal einen Ordner auf meiner Festplatte brauche, um sie zu speichern. Gleichzeitig spare ich mir das Drag-and-Drop, um die Fotos von einem System ins andere zu schieben. Ist das nicht klasse? 

Und das Beste daran: All dies kannst du schon in der kostenlosen Variante nutzen. 

Für fortgeschrittene Business-Queens: Noch mehr Funktionen und Features mit Canva Premium 

Du bist schon fortgeschritten und hast bereits dein eigenes Logo und deine Business-Branding-Farben? Oder arbeitest vielleicht sogar im Team? Dann lohnt sich Canva in der Premium Variante. 

Denn mit Canva Premium kannst du: 

  1. Dein Logo hochladen und in Canva hinterlegen. So kannst du es mit zwei Klicks in jedes Design einfügen, ohne lange zu scrollen. 
  1. Deine Branding-Farben hinterlegen. Dadurch musst du nicht mühsam nach einem Hex Code suchen, wenn du mal ein ansprechendes Design als Vorlage gefunden hast und es für deinen Business-Auftritt anpassen möchtest. 
  1. Deine eigenen Schriftarten hochladen und hinterlegen. Bei den Queens nutzen wir zum Beispiel eine Schriftart, die in Canva vorher nicht enthalten war. 
  1. Team Mitglieder hinzufügen und mit ihnen gemeinsam Designs bearbeiten. So kannst du mit deiner VA oder mit Kooperationspartnerinnen gemeinsam an Projekten arbeiten. Unser Queen Anita hat in Canva für uns die ersten Vorlagen für unsere Instagram-Posts erstellt. Mit der Resize-Funktion haben wir diese in unserem Team später in Facebook-Beiträge und andere Formate umgewandelt. 
  1. Deine Designs in zahlreichen verschiedenen Formaten darstellen. Dank der Resize-Funktion kannst du eine Vorlage, die du zum Beispiel im Instagram Design erstellt hast, mit einem einfachen Klick an die Größe eines Newsletter-Headers, eines Facebook-Beitrags oder eines Story-Beitrags anpassen. So wandelst du ohne viel Zeitverlust deine Beiträge schnell in alle möglichen Formate um. Allein diese Funktion hat mir oft die Arbeit erleichtert. 
  1. Ein Profil-Foto vom Hintergrund trennen. Das nennt man in der Fachsprache “Freistellen” und es eignet sich sehr gut, um deinen Social-Media-Beiträgen eine einzigartige Note zu verleihen. 
  1. Den erweiterten Pool an kostenlosen Fotos, Videos, Vorlagen und Schriftarten nutzen. 
  1. Social-Media-Beiträge direkt auf Facebook, LinkedIn oder Twitter planen. Diese Funktion habe ich selbst noch nicht genutzt, da ich hierfür schon seit ein paar Jahren meinen geliebten Publer nutze. Doch gerade als Solopreneurin ist es von Vorteil, wenn du mit einem Tool so viele Schritte wie möglich erledigen kannst. 

So nutzt Eleni das Grafikprogramm Canva im Online-Business 

Ich selbst habe das Branding für zwei Business-Standbeine in Canva hinterlegt und finde es klasse, dass ich sowohl meine Instagram-Beiträge für Eleni Iatridi Business Consulting als auch für die Queens of Success jederzeit zur Hand habe, wenn ich neue Beiträge zaubern möchte. 

Einziger Nachteil des Tools: Canva sitzt nicht in der EU 

Das Unternehmen Canva hat seinen Sitz in Australien und betreibt Niederlassungen in den USA und auf den Philippinen. In seiner Datenschutzerklärung bekräftigt das Unternehmen zwar, dass Canva selbst und auch seine Drittanbieter sich an die Europäischen Datenschutzrichtlinien halten, doch die Server stehen überall auf der Welt und der Datenfluss an Drittanbieter kann nicht immer lückenlos nachvollzogen werden. Das solltest du im Hinterkopf behalten, insbesondere wenn du mit Canva auch Grafiken für deine Kundinnen erstellen möchtest. 

Fazit: 

Canva kann eine professionelle Grafikerin nicht ersetzen. Doch es hilft Einzelunternehmerinnen, ganz besonders Business-Starterinnen, mit wenigen Handgriffen ein professionelles Branding zu zaubern, das für alle Social-Media-Beiträge eingesetzt werden kann. Sobald sich die Vielzahl an Vorlagen und Formate offenbart, schlägt die eigene Kreativität Purzelbäume. Da will Frau nur 2-3 Vorlagen für Instagram-Beiträge finden, und plötzlich erwacht die Lust, ein Video zu gestalten oder eine Animation einzubauen. Melde dich hier für die kostenlose Variante an und probiere das Tool aus. Wenn du Fragen hast, dann kannst du gerne in unserer Facebook Gruppe einen Beitrag erstellen. Meine Erfahrung zeigt, dass sich immer eine Queen findet, die noch eine Canva-Funktion auf Lager hat, die ich noch nicht kannte.  

Lerne im nächsten Beitrag weitere nützliche Online Business Tools kennen.

Bilder: Math und Vojtech Okenka, pexels.de, Carl Heyerdahl, unsplash.com

Hat dir der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deiner Community!

[erechtshare]

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du bist VA oder möchtest eine werden?

Dann schau dir unbedingt unsere Inspirationen für dich an. Zum Beispiel haben wir dir 21 Ideen zusammengetragen,  für deine  Spezialisierung als VA.

Lerne dich kennen

Finde jetzt heraus, welche Art von Business-Queen du bist – mit unserem coolen Queens-Quiz!

Let´s connect

Treffe viele weitere tolle Frauen, mit denen du dich vernetzen und gemeinsam sichtbarer werden kannst.  

Der Queens-Letter

Um ganz sicher zu gehen, dass du keine Neuigkeiten, Aktionen und Happenings der Queens of Success mehr verpasst, hol dir am besten gleich unseren Queensletter!

Neueste Beiträge